ADRESSE Atelier Weißdornweg 12 4030 Linz Austria
KONTAKT Mail: info@hum-art.net Phone:  +43 (0)650 9088065                +43 (0)676 6371640
 
(c) HuM-ART 2010-2016 Impressum                
Commisioned art/Auftragskunst www.hum-art.com
Weitere Webseiten
Socially Constructions
Hintergrund
Zwei Abbildungen von Chanda Rubin bewegen sich, in sechs Mobileelemente aufgeteilt, von oben hängend im Raum. Beide wurden während der Generali Ladies Linz in für die Tennisspielerin entscheidenden Jahren aufgenommen - eines 1997, als sie in Linz ihr 1. Turnier gewann, das andere auf der Rückseite der Bildträger im Jahr 2006, das Jahr, in dem sie offiziell aus dem Profisport zurücktrat. Sowohl das Objekt selbst als auch jedes der sechs einzeln aufgehängten Elemente befinden sich wie das Leben des Tennisstars in einer fortwährenden Veränderung. Seine Wirkung, dessen Höhe mit Chanda Rubins Körpergröße überein stimmt, wird vom Zufall und der Luftzirkulation im Raum bestimmt, Diese Luftzirkulation, durch menschliche Bewegung erzeugt, beeinflusst das Objekt, so wie der Tennisspieler von der Reaktion der Zuseher in seinem Spiel beeinflusst wird. 6 Mobile-Elemente symbolisieren Chanda Rubins höchste Einzelplatzierung in der Weltrangliste, den 6. Platz im April 1996, und den letzten gewonnenen Titel 2003 in Eastbourne, 6 Jahre nach ihrem ersten Turniersieg in Linz. Der Titel des Objekts bezieht sich auf die Biografie dieser Sportlerin, die ihre Karriere verletzungsbedingt beenden musste. In ihrem Wissen um ihr Glück ihrer Erfolge, in denen auch viele Zufälle eine Rolle gespielt haben, widmet sie sich mit ganzem Herzen ihrem karitativen Engagement als Unterstützerin der Rollstuhltennisspieler ihres Landes, als Mitarbeiterin für die US-Herz- Gesellschaft, als Gründerin einer „Chanda Rubin Foundation“ für medizinische Forschungsprojekte und als Betreuerin von jährlich 1500 Kindern im Rahmen einer Tennis-Klinik.
Background
Two pictures of Chanda Rubin move, splitted in six Mobile elements , hanging from the top of the room. Both were recorded during the Generali Ladies Linz in crucial years for the tennis player - one 1997, when she won in Linz her first tournament, the other on the back of the image subsoil in 2006, the year in which she officially retired from the professional sports. Both, the object itself as well as each of the six independently suspended elements are  in a continually changing like the life the tennis star. Its effect, whose height matches with Chanda Rubin's body size, is determined by coincidence and the air circulation in the room. This air circulation generated by human movement, affects the object, like the tennis player is influenced by the reaction of the audience in his game. 6 Mobile elements symbolize Chanda Rubin's highest single placing in the world rankings, the 6th place in April 1996, and the last won titles in 2003 in Eastbourne, 6 years after her first tournament victory in Linz. The title of the object refers to the biography of this athlete who had to end her career due to injury. In her knowledge of her fortune to her success in which many accidents have played a role, she has devoted herself wholeheartedly to her charitable commitment as supporter of wheelchair tennis players of their country, as an employee of the US Heart Society, as the founder of a "Chanda Rubin Foundation "for medical research and as a caregiver of a year 1500 children during a tennis clinic.
Technische Details
Kinetisches Objekt, UV-print auf Dibond, beidseitig bedruckt, 168 x 123 x 19 cm, GEPA-Pictures
Technical Details
Kinetic object, UV-print on dibond, printed on both sides, 168 x 123 x 19 cm, GEPA-Pictures
NAVIGATION
HuM-ART Social Network
HuM-ART - "A Coincidence Of Fortune" (Detail), Kinetisches Objekt, 2015 HuM-ART - "A Coincidence Of Fortune" (Detail), Kinetisches Objekt, 2015 HuM-ART - "A Coincidence Of Fortune", Kinetisches Objekt, 2015 HuM-ART - "A Coincidence Of Fortune", Kinetisches Objekt, 2015 HuM-ART - "A Coincidence Of Fortune", Kinetisches Objekt, 2015
“A Coincidence Of Fortune” 2015
| “A Coincidence Of Fortune”
NAVIGATION
HuM-ART Social Network
ADRESSE Atelier Weißdornweg 12 4030 Linz Austria
KONTAKT Mail: info@hum-art.net Phone:  +43 (0)650 9088065 +43 (0)676 6371640
 
(c) HuM-ART 2010-2016        Impressum                
Hintergrund
Zwei Abbildungen von Chanda Rubin bewegen sich, in sechs Mobileelemente aufgeteilt, von oben hängend im Raum. Beide wurden während der Generali Ladies Linz in für die Tennisspielerin entscheidenden Jahren aufgenommen - eines 1997, als sie in Linz ihr 1. Turnier gewann, das andere auf der Rückseite der Bildträger im Jahr 2006, das Jahr, in dem sie offiziell aus dem Profisport zurücktrat. Sowohl das Objekt selbst als auch jedes der sechs einzeln aufgehängten Elemente befinden sich wie das Leben des Tennisstars in einer fortwährenden Veränderung. Seine Wirkung, dessen Höhe mit Chanda Rubins Körpergröße überein stimmt, wird vom Zufall und der Luftzirkulation im Raum bestimmt, Diese Luftzirkulation, durch menschliche Bewegung erzeugt, beeinflusst das Objekt, so wie der Tennisspieler von der Reaktion der Zuseher in seinem Spiel beeinflusst wird. 6 Mobile-Elemente symbolisieren Chanda Rubins höchste Einzelplatzierung in der Weltrangliste, den 6. Platz im April 1996, und den letzten gewonnenen Titel 2003 in Eastbourne, 6 Jahre nach ihrem ersten Turniersieg in Linz. Der Titel des Objekts bezieht sich auf die Biografie dieser Sportlerin, die ihre Karriere verletzungsbedingt beenden musste. In ihrem Wissen um ihr Glück ihrer Erfolge, in denen auch viele Zufälle eine Rolle gespielt haben, widmet sie sich mit ganzem Herzen ihrem karitativen Enga- gement als Unterstützerin der Rollstuhltennisspieler ihres Landes, als Mitarbeiterin für die US-Herz- Gesellschaft, als Gründerin einer „Chanda Rubin Foundation“ für medizinische Forschungsprojekte und als Betreuerin von jährlich 1500 Kindern im Rahmen einer Tennis-Klinik.
Background
Two pictures of Chanda Rubin move, splitted in six Mobile elements , hanging from the top of the room. Both were recorded during the Generali Ladies Linz in crucial years for the tennis player - one 1997, when she won in Linz her first tournament, the other on the back of the image subsoil in 2006, the year in which she officially retired from the professional sports. Both, the object itself as well as each of the six independently suspended elements are  in a continually changing like the life the tennis star. Its effect, whose height matches with Chanda Rubin's body size, is determined by coincidence and the air circulation in the room. This air circulation generated by human movement, affects the object, like the tennis player is influenced by the reaction of the audience in his game. 6 Mobile elements symbolize Chanda Rubin's highest single placing in the world rankings, the 6th place in April 1996, and the last won titles in 2003 in Eastbourne, 6 years after her first tournament victory in Linz. The title of the object refers to the biography of this athlete who had to end her career due to injury. In her knowledge of her fortune to her success in which many accidents have played a role, she has devoted herself wholeheartedly to her charitable commitment as supporter of wheelchair tennis players of their country, as an employee of the US Heart Society, as the founder of a "Chanda Rubin Foundation "for medical research and as a caregiver of a year 1500 children during a tennis clinic.
Technische Details
Kinetisches Objekt, UV-print auf Dibond, beidseitig bedruckt, 168 x 123 x 19 cm, GEPA-Pictures
Technical Details
Kinetic object, UV-print on dibond, printed on both sides, 168 x 123 x 19 cm, GEPA-Pictures
HuM-ART - "A Coincidence Of Fortune" (Detail), Kinetisches Objekt, 2015 HuM-ART - "A Coincidence Of Fortune" (Detail), Kinetisches Objekt, 2015 HuM-ART - "A Coincidence Of Fortune", Kinetisches Objekt, 2015 HuM-ART - "A Coincidence Of Fortune", Kinetisches Objekt, 2015 HuM-ART - "A Coincidence Of Fortune", Kinetisches Objekt, 2015
“A Coincidence Of Fortune” 2015
| “A Coincidence Of Fortune”
H u M - A R T
H e r m i n e    +    M i c h a e l   S a r d e l i c
Fotografie / Kinetische Objekte
H u M - A R T
H e r m i n e    +    M i c h a e l   S a r d e l i c
Fotografie / Kinetische Objekte