ADRESSE Atelier Weißdornweg 12 4030 Linz Austria
KONTAKT Mail: info@hum-art.net Phone:  +43 (0)650 9088065                +43 (0)676 6371640
 
(c) HuM-ART 2010-2016 Impressum                
Commisioned art/Auftragskunst www.hum-art.com
Weitere Webseiten
Socially Constructions
Hintergrund
Zwei Abbildungen von gespiegelten Porträts zweier Personen bewegen sich, in sechs Mobileelemente aufgeteilt, von oben hängend im Raum. Beide stellen jeweils auf der Vorder- und Rückseite der Lamellen einen Flüchtling in spiegelgleicher Haltung mit den selben Utensilien dar. Es ist dies eine fotografische Bestandsaufnahme der Behandlung von Flüchtlingen, wie sie derzeit in unserer Gesellschaft geschieht. Zur Untermauerung des Zynismus und der Verhöhnung wurde die Darstellung als Christus mit Dornenkrone und Zepter gewählt, hier dargestellt mit einem Plastiksack, in dem sich persönliche Erinnerungsstücke befinden, und einem Handy. Die Dornenkrone ist aus Nato-Draht geflochten, wie er derzeit zur Abschottung der Grenzen Europas verwendet wird. Dahinter das Abbild des Künstlers, eines Einheimischen als Spiegelbild des Flüchtlings - zwar nur eine Annäherung und doch der Versuch eines gedanklichen Hineinversetzens in seine Lage mit dem Hintergrund: Was wäre, wenn es einem genau so ergehen würde? Wie schnell kann seine Situation zu der eines anderen werden, wenn auch er flüchten müsste. Die Lamellen des Mobiles stellen die Zerrissenheit des Geflüchteten dar, aber auch die Zerrissenheit der gespiegelten Person auf der Rückseite im Umgang mit dem Fremden, dem Andersartigen und seiner Kultur.
Background
Two pictures of mirrored portraits of two people move hanging from the top of the room, divided into six mobile elements. Both represent each on the front and back of the slats a refugee in mirror posture with the same utensils. This is a photographic survey of the treatment of refugees, as it is currently happening in our society. In support of cynicism and mockery the presentation was chosen as Christ with Crown of Thorns and scepter, here shown with a plastic bag, which contains personal mementos, and a mobile phone. The crown of thorns is woven of razor wire, as it is currently used to foreclose the borders of Europe. Behind that, the image of the artist, a local resident as a mirror image of the refugee - although only an approximation and yet the attempt to empathize mentally in his position with the background: What would be if the same would happen exactly to someone. How soon can his situation be the situation of another person, if he had to flee?  The lamellae of the kinetic object represent the conflict of the fugitives, but also the inner conflict of the mirrored person on the back in dealing with the unknown, the otherness and his culture.
Technische Details
Kinetisches Objekt, Solventprint auf Dibond, Industriekletter, Aluminium, gedrehtes Kunststoffseil, O-Ringe, Stellringe 180 x 148 x 24,133 cm; Größe einer Lamelle 145 x 24,133 cm
Technical Details
Kinetic object, Solvent print on dibond, industrial Velcro, aluminum, twisted synthetic rope, O-rings, locking ring, scissors 180 x 148 x 24,133 cm; Size of a lamella 145 x 24,133 cm
NAVIGATION
HuM-ART Social Network
HuM-ART - “A Mirror Behind The Mirror” (Detail), Kinetisches Objekt, 2016 HuM-ART - “A Mirror Behind The Mirror”, Kinetisches Objekt, 2016 HuM-ART - “A Mirror Behind The Mirror”, Kinetisches Objekt, 2016 HuM-ART - “A Mirror Behind The Mirror”, Kinetisches Objekt, 2016
“A Mirror Behind The Mirror” 2016
| “A Mirror Behind The Mirror”
NAVIGATION
HuM-ART Social Network
ADRESSE Atelier Weißdornweg 12 4030 Linz Austria
KONTAKT Mail: info@hum-art.net Phone:  +43 (0)650 9088065 +43 (0)676 6371640
 
(c) HuM-ART 2010-2016        Impressum                
Hintergrund
Zwei Abbildungen von gespiegelten Porträts zweier Personen bewegen sich, in sechs Mobileelemente aufgeteilt, von oben hängend im Raum. Beide stellen jeweils auf der Vorder- und Rückseite der Lamellen einen Flüchtling in spiegelgleicher Haltung mit den selben Utensilien dar. Es ist dies eine fotografische Bestandsaufnahme der Behandlung von Flüchtlingen, wie sie derzeit in unserer Gesell- schaft geschieht. Zur Untermauerung des Zynismus und der Verhöhnung wurde die Darstellung als Christus mit Dornenkrone und Zepter gewählt, hier dargestellt mit einem Plastiksack, in dem sich persönliche Erinnerungsstücke befinden, und einem Handy. Die Dornenkrone ist aus Nato-Draht geflochten, wie er derzeit zur Abschottung der Grenzen Europas verwendet wird. Dahinter das Abbild des Künstlers, eines Einheimischen als Spiegelbild des Flüchtlings - zwar nur eine Annäherung und doch der Versuch eines gedank- lichen Hineinversetzens in seine Lage mit dem Hintergrund: Was wäre, wenn es einem genau so ergehen würde? Wie schnell kann seine Situation zu der eines anderen werden, wenn auch er flüchten müsste. Die Lamellen des Mobiles stellen die Zerrissenheit des Geflüchteten dar, aber auch die Zerrissenheit der gespiegelten Person auf der Rückseite im Umgang mit dem Fremden, dem Andersartigen und seiner Kultur.
Background
Two pictures of mirrored portraits of two people move hanging from the top of the room, divided into six mobile elements. Both represent each on the front and back of the slats a refugee in mirror posture with the same utensils. This is a photographic survey of the treatment of refugees, as it is currently happening in our society. In support of cynicism and mockery the presentation was chosen as Christ with Crown of Thorns and scepter, here shown with a plastic bag, which contains personal mementos, and a mobile phone. The crown of thorns is woven of razor wire, as it is currently used to foreclose the borders of Europe. Behind that, the image of the artist, a local resident as a mirror image of the refugee - although only an approximation and yet the attempt to empathize mentally in his position with the background: What would be if the same would happen exactly to someone. How soon can his situation be the situation of another person, if he had to flee?  The lamellae of the kinetic object represent the conflict of the fugitives, but also the inner conflict of the mirrored person on the back in dealing with the unknown, the otherness and his culture.
Technische Details
Kinetisches Objekt, Solventprint auf Dibond, Industriekletter, Aluminium, gedrehtes Kunststoff- seil, O-Ringe, Stellringe 180 x 148 x 24,133 cm; Größe einer Lamelle 145 x 24,133 cm
Technical Details
Kinetic object, Solvent print on dibond, industrial Velcro, aluminum, twisted synthetic rope, O-rings, locking ring, scissors 180 x 148 x 24,133 cm; Size of a lamella 145 x 24,133 cm
HuM-ART - “A Mirror Behind The Mirror” (Detail), Kinetisches Objekt, 2016 HuM-ART - “A Mirror Behind The Mirror”, Kinetisches Objekt, 2016 HuM-ART - “A Mirror Behind The Mirror”, Kinetisches Objekt, 2016
“A Mirror Behind The Mirror” 2016
| “A Mirror Behind The Mirror”
HuM-ART - “A Mirror Behind The Mirror”, Kinetisches Objekt, 2016
H u M - A R T
H e r m i n e    +    M i c h a e l   S a r d e l i c
Fotografie / Kinetische Objekte
H u M - A R T
H e r m i n e    +    M i c h a e l   S a r d e l i c
Fotografie / Kinetische Objekte